Logo

Für Kurzentschlossene:

Es ist mal wieder soweit, ein neuer Familienkreis steht kurz vor der Gründung. Wer noch Interesse hat, diesem Kreis beizutreten oder erst mal generelle Informationen dazu benötigt, kann sich bei Bernhard Peitzman Tel. 05454-96046 oder per Mail unter bernhard@peitzi.de melden.

Unsere Reise im Jahr 2013

Bericht aus der örtlichen Tagespresse über die Fahrt

Hochsommerliche Temperaturen begleiteten in der vergangenen Woche die Teilnehmer der Kolpingfahrt in die bayrische Landeshauptstadt. Monika Greiwe und Hanjo Dirksmeyer, zuständig für Reisen der Kolpingsfamilie Riesenbeck, hatten ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, das nichts zu wünschen übrig ließ. In der Innenstadt Münchens bezogen die Besucher aus dem Münsterland im Hotel Atlas Quartier, ideal, um auch zu Fuß die Sehenswürdigkeiten der beliebten Metropole zu erkunden. Während der geführten Stadtrundfahrt an der Theresienwiese vorbei, wo bereits immense Zeltstädte für das berühmte Oktoberfest aufgebaut wurden, bewunderten die Kolpingmitglieder die herrlichen Parkanlagen von Schloss Nymphenburg, staunten über die Vielzahl an Baumbeständen in der Stadt und ließen die Hauptsehenswürdigkeiten am Bus vorbeiziehen, der von Michael Völkert sicher gesteuert wurde. Der erste Eindruck machte neugierig auf mehr und so nutzten die Gäste den Nachmittag, um vom Karlsplatz (Stachus) aus durch die Fußgängerzone mit Marienplatz, Viktualienmarkt, Frauenkirche und Rathaus zu bummeln. Am nächsten Tag stand ein Tagesausflug zum Kloster Andechs mit Besichtigung der reich verzierten Klosterkirche und dem Verweilen im klostereigenen Biergarten mit dem bekannten Andechser Bier auf dem Programm. Im benachbarten Diessen mit rund tausend Einwohnern wurden die Riesenbecker überrascht von einer prächtigen barocken Dorfkirche, die seinesgleichen sucht. In Herrsching genossen sie eine Bootsfahrt auf dem Ammersee, einem der fünf Seen zwischen München und den Alpen. Am Freitagvormittag fand ein geführter Spaziergang durch die Altstadt von München statt, wobei geschichtliche Hintergründe der verschiedenen Gebäude und Herrschaftsansprüche das Wissen erweiterte. Ob Theatinerplatz mit Kirche, Frauenkirche, Siegestor, Promenaden- und Odeonsplatz, die Residenz sowie die Oper auf der luxuriösen Maximilianstraße oder der Alte Hof und das Platzlviertel mit Hofbräuhaus und seinen verwinkelten Gassen, den Westfalen aus dem Norden gefiel's und so freuten sie sich auf den Besuch im Hofbräuhaus am Abend, wo Musik, Gesang und Spanferkelessen den Gästen die Lebenslust der Bayern zeigten. An diesem Tag hatte sich München auch für das Länderspiel in der Allianz-Arena "Deutschland gegen Österreich" gerüstet. Überall in der Innenstadt wimmelte es von Fans beider Länder mit ihren markanten Outfits und Sprüchen. Das Bier floss reichlich an diesem heißen Tag und jeder Sitzplatz in den Außenanlagen der Restaurants war besetzt. Höhepunkt der Reise war am Samstag der Besuch der Passionsspiele in Erl. Anlässlich des 400. Jahrestages der Wiederkehr eines Gelöbnisses aus der Pestzeit, Passionsspiele aufzuführen, die alle sechs Jahre stattfinden, erlebten die rund 1.200 Besucher im Passionsspielhaus eine beeindruckende Inszenierung und Choreografie mit den rund 600 der 1450 Einwohner zählenden Gemeinde Erl. Die ausgeprägte Szenengestaltung des Kreuzweges mit modernem und aktuellem Text sowie eine eigens komponierte Passionsmusik, live präsentiert von Chor und Orchester, sowie raffinierte Lichteffekte ließen in der Dramatur des Geschehens um die letzten Tage bis zur Kreuzigung und Auferstehung Jesu die Zuschauer erschaudern. Autor Felix Mitterer leitete in den Texten von den Schriften der Bibel hinüber in die heutige Zeit, wobei Frauen durch Jesus einen besonderen Stellenwert erhielten, was auch heute aktuell diskutiert wird. Am Sonntag kehrten die Ausflügler voller neuer Eindrücke wohlbehalten in die Heimat zurück.
(Francis Kroll)

Und hier ein Foto der fröhlichen Reisetruppe

6tägige Busreise nach München und zum Jubiläumspassionsspiel in Erl

Kolpingsfamilie Riesenbeck
Bayerische Landesmetropole München mit Besuch des Jubiläumspassionsspiels in Erl in Tirol (400 Jahre) vom 03. bis 08. September 2013

Dienstag, 03.09.2013
1. Tag: Riesenbeck - München

Morgens Abfahrt ab Riesenbeck nach München. Ankunft in München am Nachmittag. Bezug des Hotels. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung.


Mittwoch, 04.09.2013
2. Tag: München

Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt vorbei an den Hauptsehenswürdigkeiten Münchens. Der Nachmittag und Abend stehen zur freien Verfügung.

Logo Jubiläumspassion 2013 Erl
 

Donnerstag, 05.09.2013
3. Tag: München

Tagesausflug zum Ammersee und Besuch des Kloster Andechs mit Gelegenheit zum Mittagessen im Biergarten. Anschließend ca. einstündige Bootsfahrt auf dem Ammersee. Rückfahrt von Herrsching nach München. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Freitag, 06.09.2013
4. Tag: München

Vormittags geführter Spaziergang durch die Altstadt von München, vorbei am Marienplatz, der Frauenkirche, dem Promenadeplatz, dem Odeonsplatz mit der Feldherrnhalle und der Theatinerkirche und Blick über die Ludwigstraße zum Siegestor. Der Spaziergang führt weiter entlang der Residenz und Oper auf der luxuriösen Maximilianstraße und dem Alten Hof bis ins Platzlviertel mit seinen verwinkelten Gassen und dem Hofbräuhaus. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Später „Bayerischer Abend“ mit Abendessen im Hofbräuhaus.

Samstag, 07.09.2013
5. Tag: München – Erl - München

Tagesfahrt nach Erl (Tirol) und Besuch des Jubiläumspassionsspieles. Abends Rückkehr nach München. Abendessen und Übernachtung.

Sonntag, 08.09.2013
6. Tag: München - Riesenbeck

Morgens Gelegenheit zum Gottesdienst. Gegen Mittag Heimreise nach Riesenbeck. Die Ankunft erfolgt in den Abendstunden.

Programmänderungen bleiben vorbehalten!

Leistungen:
• Fahrt im komfortablen Fernreisebus
• 5 Übernachtungen mit Frühstück in München im ***Hotel Atlas im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC.
• 2 Abendessen, 1 x Bayerischer Abend mit Abendessen
• Alle Ausflüge lt. Programm mit sachkundiger Reiseleitung
• Schifffahrt auf dem Ammersee
• Eintrittskarte für die Passionsspiele Erl (1. Kategorie)
• Insolvenzversicherungsschein
• Kolpingfrühstück auf der Hinfahrt u. 1 Mittagspicknick

Preis. 605,- € im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 100,- €

Weitere Infos und Anmeldung bei Monika Greiwe, Tel. 05454/385 oder
Hanjo Dirksmeyer, Tel. 05454/389

Das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Downloadseite oder hier:

Anmeldeformular Kolpingreise 2013

Auf dieser Seite können Sie sich direkt online anmelden:

Anmeldung Kolpingreise 2013

 
Kontakt

Die Kontaktdaten der einzelnen Gruppen finden Sie auf den entsprechenden Seiten

Impressum:

Impressum

 
 

Kolpingsfamilie Riesenbeck - Impressum