Logo

Für Kurzentschlossene:

Es ist mal wieder soweit, ein neuer Familienkreis steht kurz vor der Gründung. Wer noch Interesse hat, diesem Kreis beizutreten oder erst mal generelle Informationen dazu benötigt, kann sich bei Bernhard Peitzman Tel. 05454-96046 oder per Mail unter bernhard@peitzi.de melden.

Unsere Reise im September 2014

6tägige Busreise

Mecklenburgische Schweiz

Kolping Ferienland Salem

Kolpingsfamilie Riesenbeck
vom 02.09. bis 07.09.2014

Panorama Seenplatte

In einer der schönsten deutschen Ferienlandschaften, der Mecklenburgischen-Schweiz, liegt der Kummerower See. Eine beschauliche Region mit fünf Landschafts- und Natur-schutzgebieten und dem größten zusammenhängenden Niedermoorgebiet Deutschlands. Im Sommer kommen Sie gerade zur rechten Zeit, um eine wahre Flut prächtiger Naturerlebnisse genießen zu können, wenn Sie sich zu Wasser oder zu Lande auf Erkundungstouren und Streifzüge begeben.
Darüber hinaus werden Sie während dieser Reise der einmaligen Backsteingotik in historischen Städten und verträumten Orten auf Schritt und Tritt begegnen. Nehmen Sie sich also etwas Zeit und lassen Sie sich von den feinsinnigen Reizen dieser einladenden Region bezaubern.

Geplantes Reiseprogramm

Dienstag, 02. September 2014
1. Tag:

Am Morgen fahren Sie mit einem modernen Reisebus vom Tecklenburger Land zum Ostseebad Kühlungsborn. Hier haben Sie Gelegenheit, die zahlreichen Villen mit Ihrem besonderen Charakter zu entdecken. Vielleicht unternehmen Sie auch einen Spaziergang entlang der Strandpromenade zur 240 m langen Seebrücke.
Mit „Dampf und Gebimmel“ geht es mit der alten Schmalspurbahn „Molli“ in das nahe gelegene Bad Doberan.
Die Fahrt führt Sie entlang einer der schönsten Lindenalleen Deutschlands und vorbei an der ältesten Galopprennbahn Deutschlands. Hier und da bietet sich
Ihnen darüber hinaus ein schöner Ausblick auf die Ostsee. In Bad Doberan werden Sie das 1386 fertiggestellte Münster besichtigen. Es ist eines der eindrucksvollsten Bauten der Norddeutschen Backsteingotik. Besonders sehenswert sind die geschnitzten Altäre und das Chorgestühl, die nahezu im Original erhalten geblieben
sind. Nach der Besichtigung fahren Sie in die Mecklenburgische Schweiz. Im Anschluss an den Zimmerbezug treffen Sie sich zum gemeinsamen Abendessen im Speisesaal Ihrer Unterkunft.

Mittwoch, 03. September 2014
2. Tag:

Die Stadt Güstrow ist nicht nur als ehemalige Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Güstrow von Bedeutung, sondern gilt auch als kulturelles Zentrum des mittleren Mecklenburg. Güstrow bietet ein zauberhaftes Stadtbild mit einem wundervollen Ensemble schöner Giebelhäuser aus Renaissance, Barock und Klassizismus.
Bei einem geführten Spaziergang erkunden Sie die Altstadt und besichtigen das Residenzschloss, welches zu den schönsten Renaissancebauten des Landes gehört. Sehenswert ist besonders die prächtige Innengestaltung mit Stuckdecken und Deckenmalereien.
Güstrow ist aber auch mit dem Künstler Ernst Barlach eng verbunden, der hier von 1910 bis 1938 lebte.
Die Werke des eigenwilligen Expressionisten wurden jedoch bald von den Nationalsozialisten für „entartet“ erklärt und zerstört. Das berühmte Ehrenmal „Der Schwebende“ für die Opfer des
Ersten Weltkrieges ist daher heute nur als ein Abguss im Güstrower Dom zu sehen. In der Gertrudenkapelle können Sie einige seiner bekanntesten Holz- und Metallskulpturen bewundern. Während der Rückfahrt werden Sie die Stadt Teterow besuchen, die im Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern liegt.
Mit der Fähre werden Sie zur landschaftlich reizvollen Burgwallinsel übersetzen, die ein Kleinod der Natur ist. Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder den Kummerower See.


Donnerstag, 04. September 2014
3. Tag:

Das Landschaftsbild Mecklenburg-Vorpommerns abseits der Küstenlinien ist geprägt von sanften Moränenhügeln, weiten, saftig grünen Wiesenflächen, unberührten Seeufern und malerischen Flussauen. Da liegt es nahe, sich dieser einzigartigen Schöpfung der Natur näher zu widmen.
Sie unternehmen eine Wanderung nach Neukalen (ca. 4 ½ km / Dauer ca. 1 ½ Stunden – Fahrservice für „Fußkranke“), wo Sie bereits vom Kapitän Ingo Müller am Anleger an der Peene erwartet werden.

Bei einer Schiffsfahrt entdecken Sie den Ausflugsschiff„Amazonas des Nordens“, der das größte geschlossene und zusammenhängende Niedermoorgebiet Mitteleuropas durchfließt. Die nahezu unberührte Peene gilt als die schönste Wasserstraße in Mecklenburg- Vorpommern. Lassen Sie die „Seele baumeln“ bei diesem Ausflug, der ebenfalls eine kleine Rundfahrt auf dem Kummerower See einschließt.


Freitag, 05. September 2014
4. Tag:

Neubrandenburg ist ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum in der südöstlichen Region Mecklenburgs, die stark von der Land-wirtschaft geprägt wird. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt der vier Tore fast völlig zerstört erhielt aber nach dem Wiederaufbau das alte gitterförmige Straßennetz weitgehend zurück.
Das historische Zentrum mit seiner durch die Jahrhunderte guterhaltenen Befestigung gilt daher heute als ein herausragendes Beispiel einer mittelalterlichen Stadtanlage. Lassen Sie sich beim geführten Stadtrundgang entlang der Wall- und Wehranlagen sowie anderen sehenswerten Plätzen und Gebäuden der Backsteingotik von den Zeugnissen der Geschichte beeindrucken. Am Nachmittag besuchen Sie die den Luftkurort Waren am Müritzsee. Bei einem Rundgang entdecken Sie den einladenden Stadthafen und die liebevoll restaurierten Fachwerkbauten um den Markt.
Wahrzeichen der Stadt ist die gotische Marienkirche, auf deren barocken Turmspitze sich ein Schwan befindet. Anschließend haben Sie Zeit, Waren bei einem Bummel auf eigene Faust zu entdecken, bevor Sie zurück zum Kummerower See fahren.


Samstag, 06. September 2014
5. Tag:

Ihre Unterkunft liegt mitten im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Freuen Sie sich am Nachmittag auf die Rundfahrt durch einen malerischen Landstrich, dessen sanfte Wellen zum Namen „Schweiz“ beitrugen. Saftige Weiden, tiefblaue Seen, Rapsfelder, knorrige Obstbäume, alte Eichen und Kastanien, die die pittoresken Alleen säumen, kennzeichnen das Landschaftsbild. Der Malchiner und Kummerower See sowie die Flussauen der Peene bieten einen idealen Lebensraum für eine
artenreiche Tierwelt. Auf einem herrschaftlichen Landgut werden Sie zu einer Führung erwartet. Neben dem Gutshaus entdecken Sie auch den parkähnlichen Garten des Gutes. Der Aufenthalt klingt aus mit Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde. Freuen Sie sich am Abend auf ein mecklenburgisches Buffet mit Spezialitäten vom Land und aus dem Meer.

Sonntag, 07. September 2014
6. Tag:

Heute heißt es Abschied nehmen von der Mecklenburgischen Schweiz. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Lübeck, das Sie bei einem geführten Stadtrundgang entdecken. Die ehemalige Freie Reichsstadt an der Trave wird oft auch als „Königin der Hanse" bezeichnet.
Das geschlossene Stadtbild der historischen „Insel“ mit den bedeutenden Kirchenbauten der Backsteingotik, dem istorischen Rathaus, den schönen Patrizierhäusern und den alten Stadttoren hat dazu beigetragen, dass die Stadt zum „UNESCO Weltkulturerbe“ ernannt worden ist. Nach der Stadtführung und der Mittagspause fahren Sie ins Tecklenburger Land, wo Sie am Abend ankommen werden.
(Änderungen der zeitlichen Abfolge vorbehalten)

Kolping Ferienland Salem – Internet: http://www.kolpingurlaub-mv.de

Die gut ausgestatte Familienferienstätte befindet sich nur wenige Schritte vom Kummerower See entfernt. Sie bietet im Freizeitbereich ein Wassersportangebot, Fahrradverleih, Tischfußball, Tischtennis, Kreativraum, Bibliothek, Sporthalle, Kegelbahn, Fitnessraum und Sauna. Die Ferienstätte verfügt über 116 Zimmer mit eigener Dusche/WC in 42 Zwei- oder Drei-Zimmer-Appartements. 10 Appartements sind rollstuhlgerecht ausgestattet und bieten Platz für Rollstuhlfahrer und ihre Betreuer.
Für das leibliche Wohl sorgt die Küche mit Produkten aus der Region, die im großen hellen Speiseraum am Buffet serviert werden. Zum Ausklang des Tages trifft man sich zu einem frisch gezapften Bier oder einem guten Glas Wein in der „Mecklenburger Stube“ und in der Gaststätte „Arche Noah“. Selbstverständlich finden Sie in der Ferienstätte auch eine Hauskapelle.

Ferienanlage Salemzoom
Zimmer Ferienanlage Salem
 

Leistungspaket:

  • Fahrtkosten im modernen Fernreisebus der Fa. Völkert, Riesenbeck
  • 5 Übernachtungen mit Vollpension (Frühstück, Mittag- und Abendessen) – Vollpension nicht am 03. und 05.09.
  • Frühstückpicknick auf der Hinfahrt
  • einmal Mittagspicknick am 05.09.
  • Mecklenburger Spezialitätenbuffet im Rahmen der Vollpension am 06. September 2014
  • Eintritt und Führung im Bad Doberaner Münster
  • Ganztägiger Ausflug nach Güstrow mit Besuch des Schlosses und der Gertrudenkapelle sowie der Überfahrt auf die Burgwallinsel in Teterow
  • Eintrittsgeld für das Schloss Güstrow, den Dom und die Gertrudenkapelle
  • Schiffsfahrt auf der Peene und Rundfahrt auf dem Kummerower See (Dauer ca. 3 Stunden)
  • Ganztägiger Ausflug nach Neubrandenburg mit Stadtführung und zum Müritzsee
  • Halbtägige Rundfahrt durch die Mecklenburgische Schweiz mit Gutshofbesuch, Kaffee und Kuchen auf einem Landgut Stadtführung in Lübeck (Dauer ca. 1 ½ Stunden)
  • Örtliche Reiseleitungen bzw. Führungen für alle Ausflüge und Besichtigungen
  • Kolping Reisebegleitung 
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung (Selbstbehalt: 20% mind. € 25,–)
  • Insolvenzschutz-Versicherung (Sicherungsschein)

Preise pro Person:
Im Doppelzimmer:            € 490,00
Einzelzimmerzuschlag:     €  43,00
Der Reisepreis basiert auf einer Teilnehmerzahl von 32 Personen .

Reiseveranstalter ist:
GWK mbH - Kolping Reisedienst Münster
Gerlever Weg 1 – 48653 Coesfeld
Tel: 02541/803-419 / Fax: 02541/803-414
E-Mail: eissing@kolping-ms.de

Weitere Informationen und Anmeldung bei
Monika Greiwe,Tel. 05454/385 oder
Hans-Josef Dirksmeyer Tel. 5454/389

 
Kontakt

Die Kontaktdaten der einzelnen Gruppen finden Sie auf den entsprechenden Seiten

Impressum:

Impressum

 
 

Kolpingsfamilie Riesenbeck - Impressum